Kindliche Entwicklung: Warum kognitive Meilensteine wichtig sind

Laura Martin
Laura Martin

Am

Die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten spielt eine wichtige Rolle bei Kindern. Sie bildet die Grundlage für massgebliche mentale Prozesse.

Die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten gehört bei Kindern dazu.
Die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten gehört bei Kindern dazu. - Depositphotos

Einfach ausgedrückt machen kognitive Fähigkeiten es uns möglich, Bedeutung und Wissen aus Erfahrungen und Informationen zu gewinnen. Doch diese Form der Entwicklung geht weit über reines Informationslernen hinaus.

Sie beinhaltet die Fertigkeit, über neue Informationen nachzudenken, sie zu verarbeiten und darüber zu sprechen. Darüber hinaus spielt auch die Anwendung dieser neuen Erkenntnisse auf bereits vorhandenes Wissen eine entscheidende Rolle bei der Kognition.

Mit dem Heranwachsen entwickeln Kinder immer höhere Denkfähigkeiten. Sie können Informationen geschickter verarbeiten und leichter Verbindungen zu anderen Daten herstellen.

Komplexität des Denkens: Ein fortlaufender Prozess

Durch den Ausbau ihrer kognitiven Fähigkeiten sollten Kinder in der Lage sein, ihre Konzentration zu steigern. Ausserdem lernen sie durch ihre Entwicklung, Informationen besser im Gedächtnis abzuspeichern sowie zunehmend kritischer zu denken.

Je älter Kinder werden, desto mehr entwickeln sich ihre Denkfähigkeiten.
Je älter Kinder werden, desto mehr entwickeln sich ihre Denkfähigkeiten. - Depositphotos

Genetik hat zwar einen Einfluss auf die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten eines Kindes, diese lassen sich aber auch durch Übungen fördern. So kann ein Kind ohne Störungen wie ADHS lernen, sich zu konzentrieren.

Eltern, Lehrer und Betreuer können Kinder dabei unterstützen, ihre kognitiven Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Beispiele wären Fragen zu einer Geschichte oder einem Ausflug, die das Kind dazu anregen, nachzudenken und sein kritisches Denken einzusetzen.

Meilenstein verpasst – und was passiert dann?

Nicht immer erreichen Kinder die altersgerechten kognitiven Entwicklungsschritte zur erwarteten Zeit. Da jedes Kind individuell ist und seinen eigenen Rhythmus hat, bedeutet eine Verzögerung nicht unbedingt eine Lernbehinderung.

Erwachsene können Kinder dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten weiter auszubauen.
Erwachsene können Kinder dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten weiter auszubauen. - Depositphotos

Treten jedoch Bedenken hinsichtlich der kognitiven Entwicklung des Kindes auf, sollten diese nicht ignoriert werden. Sprechen Sie mit dem Lehrer oder Kinderarzt Ihres Kindes über Ihre Sorgen.

Eine frühzeitige Diagnose und Unterstützung bei Lernschwierigkeiten kann entscheidend für den zukünftigen akademischen Erfolg des Kindes sein. Auch psychosoziale Probleme lassen sich so möglicherweise verhindern.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare