Wie umgehen mit Hitzewallungen während der Schwangerschaft?

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Sie schwitzen, die Haut wird rot, sie fühlen sich unwohl: Hitzewallungen während der Schwangerschaft sind unangenehm. Gründe und was Sie dagegen tun können.

Dass Schwangere unter Hitzewallungen leiden, ist keine Seltenheit.
Dass Schwangere unter Hitzewallungen leiden, ist keine Seltenheit. - Depositphotos

Schwangere Frauen berichten häufig von erhöhter Körpertemperatur und ungewohnter Hitzeempfindlichkeit. Doch sind Hitzewallungen während der Schwangerschaft normal?

Und was hilft wirklich?

Auslöser von Hitzewallungen

Zunächst einmal müssen Hitzewallungen nicht, können aber zu den frühen Anzeichen einer Schwangerschaft gehören. Diese treten typischerweise im ersten Trimester auf – einer Phase intensiver physischer und hormoneller Veränderungen.

Bequeme und leichte Kleidung ist für Schwangere mit Hitzewallungen besonders angenehm.
Bequeme und leichte Kleidung ist für Schwangere mit Hitzewallungen besonders angenehm. - Depositphotos

Wenn Sie schwanger sind, sind hormonelle Umstellungen jedoch nur einer der Gründe für das Auftreten von Hitzeschüben. Ein weiterer Grund ist die gesteigerte Blutzirkulation.

Denn während einer Schwangerschaft kann sich das Blutvolumen um bis zu 50 Prozent erhöhen. Dies führt oft zu einem Wärmegefühl im Körper, und auch der auf Hochtouren laufende Stoffwechsel trägt dazu bei.

Hitzeschüben während der Schwangerschaft entgegenwirken

Kleiden Sie sich bequem und in Schichten, sodass Sie bei Bedarf etwas ausziehen können. Stellen Sie die Raumtemperatur zu Hause zudem ein wenig kühler ein oder nutzen Sie zeitweise einen Ventilator.

Achten Sie dennoch darauf, dass es während der Nacht nicht allzu kalt wird, um sich keine Erkältung einzufangen. Bleiben Sie ausserdem gut hydriert – das hilft ebenfalls gegen Hitzewallungen.

Trinken Sie vor allem Wasser oder ungesüssten Tee, um Ihren Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Damit der Körper nicht zu warm wird, sollten Sie möglichst auf scharfes Essen verzichten.

Wann muss ich zum Arzt?

Obwohl Hitzewallungen während der Schwangerschaft normal sind, deuten sie in seltenen Fällen auf andere gesundheitliche Probleme hin. Falls Sie sich unsicher sind, suchen Sie bei anhaltenden Beschwerden, die Ihnen Sorgen bereiten, einen Arzt auf.

Wer schwanger ist und ausreichend trinkt, wirkt Hitzewallungen entgegen.
Wer schwanger ist und ausreichend trinkt, wirkt Hitzewallungen entgegen. - Depositphotos

Das ist vor allem wichtig, wenn Sie zusätzlich andere Symptome bemerken, etwa starken Schwindel, Kreislaufprobleme, Fieber und Schwäche. Beachten Sie hierbei, dass es auch am Ende der Schwangerschaft immer zu Hitzewallungen kommen kann.

Ihr Körper arbeitet gerade in den letzten Wochen auf Hochtouren, denn bald steht die Geburt Ihres Kindes an.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare