Wie Ihr Baby zu einem glücklichen Kind wird

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Ein zufriedenes Baby macht Eltern glücklich. Vor allem aber ist es eine gute Basis für die Entwicklung des Kindes. Das braucht Ihr Kleines dafür.

Oft verraten Körpersprache und Laute, ob ein Kind fröhlich und zufrieden ist.
Oft verraten Körpersprache und Laute, ob ein Kind fröhlich und zufrieden ist. - Depositphotos

Die ersten Lebensmonate Ihres Babys sind besonders prägend für das weitere Leben Ihres Lieblings. Vor allem Stress führt zu Problemen mit der emotionalen Selbstregulierung und dem Aufbau von Beziehungen.

Umso bedeutender ist es, ein glückliches Baby zu haben, das emotional ausgeglichen und gut behütet aufwachsen darf.

Wie erkenne ich, ob mein Baby glücklich ist?

Es gibt einige einfache Signale, die Eltern wissen lassen, dass ihre Kleinen glücklich sind. Vor allem die Körpersprache und bestimmte Laute, die Babys von sich geben, sind wichtig.

Von entzückendem Brabbeln bis hin zu überraschenden Quietsch-Lauten: Fröhliche Babys machen viel Lärm und sind besonders aufgeweckt.

Auch ein fröhliches Brabbeln deutet auf Ausgeglichenheit und Zufriedenheit hin.
Auch ein fröhliches Brabbeln deutet auf Ausgeglichenheit und Zufriedenheit hin. - Depositphotos

Weitere Zeichen sind weit geöffnete Augen sowie das Ausstrecken der kleinen Hände in Ihre Richtung. Zudem sind fröhliche Kinder häufig neugierig und offen und greifen beispielsweise nach neuen Objekten in ihrer Umgebung.

So zaubern Sie Ihrem Baby ein Lächeln ins Gesicht

Eine enge Bindung in den ersten Lebensjahren Ihres Kindes ist der wohl wichtigste Faktor für ein zufriedenes, unbeschwertes Baby. Denn Ihr Nachwuchs ist auf Sie als erste und wichtigste Bindungsperson angewiesen.

Untersuchungen zeigen, dass Kinder mit guter Bindung zu ihren Bezugspersonen glückliche, unabhängige und widerstandsfähige Erwachsene werden. Verbringen Sie deshalb bewusst viel Zeit mit Ihrem Sprössling.

Das bedeutet, das Smartphone wegzulegen, den Fernseher auszuschalten und sich voll und ganz dem Kind zu widmen. Denn Kinder spüren häufig schon früh, ob sie die volle Aufmerksamkeit ihrer Bezugspersonen bekommen.

Welche Aktivitäten erfreuen mein Kind?

Ob gemeinsames Kuscheln, Bauchzeit oder Musik und Tanz: Es gibt viele Möglichkeiten, um Vertrauen aufzubauen und die Neugier des Kindes zu fördern.

Wichtig ist, dass die Kleinen ihre Sinne kennenlernen und benutzen dürfen. Dazu zählen das Fühlen, Riechen, Hören und vor allem das Schmecken.

Neben dem Spielen und Entdecken ist vor allem ausreichend Schlaf wichtig für Babys.
Neben dem Spielen und Entdecken ist vor allem ausreichend Schlaf wichtig für Babys. - Depositphotos

Ein besonderes Highlight für die Kleinen ist Zeit in der Natur. Ihr Baby spürt Wind und Sonne, erkundet die Umgebung, sieht das Grün der Pflanzen und schüttet dabei Glückshormone aus.

Schlaf: Besonders wichtig für zufriedene Babys

Es dauert einige Monate, bis Ihr Baby einen festen Schlafrhythmus entwickelt. In der Zwischenzeit liegt es an Ihnen als Eltern, die Zeichen richtig zu deuten und den Bedürfnissen des Kindes nachzukommen.

Wenn Sie zum Beispiel spüren, dass Ihr Kind beim Spielen oder Spazieren müde und gereizt ist, beenden Sie die Aktivität. Legen Sie Ihr Baby schlafen.

Während des Schlafens verarbeitet das Kleine Eindrücke aus dem Alltag. Zudem erholt sich der Körper, sodass ausreichend Schlaf eine zentrale Rolle in puncto Gesundheit und Zufriedenheit bei Kindern spielt.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare