Body-Shaming nach einer Geburt: Alles andere als okay!

Paula Lupo
Paula Lupo

Am

Ständig werden Frauen mit Kommentaren über ihren Körper konfrontiert. Besonders nach der Geburt sind diese unangebracht und schädlich.

Der Körper einer Frau verändert sich während einer Schwangerschaft sehr stark. Blöde Kommentare zum Gewicht oder Bauch einer Frau nach der Geburt sind nicht angebracht.
Der Körper einer Frau verändert sich während einer Schwangerschaft sehr stark. Blöde Kommentare zum Gewicht oder Bauch einer Frau nach der Geburt sind nicht angebracht. - Depositphotos

Die Geburt eines Kindes ist ein Wunder, das den weiblichen Körper auf eine unglaubliche Weise verändert.

Aber nach der Geburt geht es oft darum, den Körper so schnell wie möglich wieder in den «alten Zustand» zu bringen. Dieser Fokus auf Äusserlichkeiten kann schädliche Auswirkungen haben und frisch gebackene Mütter unter unnötigen Druck setzen.

Auch genau aus diesem Grund sind Kommentare zum postpartalen Körper einer Frau nicht angebracht. Der Fokus sollte schliesslich auf dem Wohlbefinden von Mutter und Baby liegen.

Gesundheit vor Äusserlichkeit

Häufige Kommentare wie «Du siehst aus, als hättest du gar kein Baby bekommen!» oder «Stillen ist toll zum Abnehmen!» mögen harmlos erscheinen. Sie verstärken jedoch problematische Schönheitsstandards und fördern eine toxische Beziehung zum eigenen Körper.

Kaiserschnitt
Nach der Geburt sollte die Gesundheit des Babys und der Mutter an erster Stelle stehen. - Depositphotos

Ausserdem begünstigen sie wieder die Vorstellung von Schlankheit als Idealzustand. Das ist insbesondere für Frauen im Wochenbett riskant.

Die körperlichen Veränderungen nach der Geburt sind natürlich und notwendig. Anstatt sich auf Gewichtsverlust zu konzentrieren, sollte die Priorität auf einer gesunden Erholung liegen.

Respekt für Mütter

Mütter sollten sich auf sich selbst und das Baby konzentrieren, anstatt auf ihr Gewicht. Wie Sie da mit dem eigenen Körper umgehen, ist massgebend.

«Ja, mein Körper ist erstaunlich – er hat gerade ein Baby zur Welt gebracht», sollten Sie sich sagen. Verschwenden Sie keine unnötigen Gedanken an den Umfang von Bauch oder Beinen.

Frauen müssen nach einer Geburt ihren Körper erstmal wieder kennen und lieben lernen. Dass er nicht mehr der gleiche ist, ist ja logisch.
Frauen müssen nach einer Geburt ihren Körper erstmal wieder kennen und lieben lernen. Dass er nicht mehr der gleiche ist, ist ja logisch. - Depositphotos

Jede frisch gebackene Mutter hat das Recht, mit Respekt behandelt zu werden – unabhängig von ihrem Aussehen und ihrem Gewicht. Die postpartale Phase ist eine besonders sensible Zeit im Leben einer Frau und verdient besondere Rücksichtnahme.

Konzentrieren Sie sich auf Selbstliebe und Akzeptanz des eigenen veränderten Körpers als Teil des wunderbaren Prozesses der Mutterschaft.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare