Darum niesen Neugeborene

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Dass Babys immer wieder niesen, ist zunächst nicht ungewöhnlich. Es gibt aber Situationen, in denen ein Arztbesuch zu empfehlen ist.

Dass Neugeborene niesen, ist völlig normal und kein Grund zur Beunruhigung.
Dass Neugeborene niesen, ist völlig normal und kein Grund zur Beunruhigung. - Depositphotos

Sie weinen, sie glucksen ‒ und manchmal niesen sie auch: Babys geben allerlei Töne von sich. Doch das Niesen bereitet einigen Eltern Sorge.

Ist das Kind etwa krank?

Niesen bei Neugeborenen: normal oder Grund zur Besorgnis?

Sie können beruhigt sein – Niesen ist bei Neugeborenen völlig normal. Es ist ähnlich wie Schluckauf, also eine normale physiologische Reaktion auf neurologische Reize.

Babys passen sich an ihre «neue» Umgebung an, nachdem sie lange Zeit nur im Mutterleib waren. Diese neue Umgebung beinhaltet Luft, Staub und andere Partikel, und diese können die Nasenhöhlen reizen.

Eine medizinische Behandlung ist nicht notwendig, wenn Babys niesen ‒  es sei denn, sie sind krank.
Eine medizinische Behandlung ist nicht notwendig, wenn Babys niesen ‒ es sei denn, sie sind krank. - Depositphotos

Deshalb ist auch häufiges Niesen bei Säuglingen nicht ungewöhnlich. Dies geschieht auf natürliche Weise, um die Nasenhöhlen von Keimen und anderen Partikeln zu befreien.

Tipps für Eltern: So helfen Sie Ihrem Baby

Vermeiden Sie Duftkerzen oder Raumlufterfrischer mit starken Chemikalien. Nutzen Sie zudem einen Luftreiniger, um die Raumluft zu filtern, wenn Ihr Baby sehr häufig niest.

Saugen Sie regelmässig Staub, besonders wenn Haustiere im Haus sind, damit Ihr Liebling problemlos atmen kann.

Auch Grünes hilft, um die Luftqualität zu verbessern: Platzieren Sie luftreinigende Pflanzen in der Wohnung – ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern.

Wann zum Arzt?

In den meisten Fällen ist das Niesen bei Neugeborenen kein Grund zur Besorgnis. Allerdings sollten Sie medizinische Hilfe suchen, wenn das Baby neben dem Niesen auch Fieber hat.

Wenn der Nachwuchs niest und Fieber hat, ist ein Arztbesuch empfehlenswert.
Wenn der Nachwuchs niest und Fieber hat, ist ein Arztbesuch empfehlenswert. - Depositphotos

Husten und Atembeschwerden, die das Stillen verhindern, sind ebenfalls problematisch. Ein verminderter Appetit oder schlechtes Trinkverhalten sind weitere Hinweise, dass Ihr Kind möglicherweise ärztliche Hilfe benötigt.

Suchen Sie auch einen Arzt auf, wenn Sie bemerken, dass Ihr Baby besonders schläfrig ist. Zwar schlafen Säuglinge häufig, doch bei Auffälligkeiten ist es wichtig, das Kind sicherheitshalber untersuchen zu lassen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare