So kleiden Sie Ihr Baby richtig für die Nacht

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Ob Babys gut und sicher schlafen, hängt auch mit ihrer Schlafkleidung zusammen. Wir haben Tipps, um eine gute Auswahl für Ihren kleinen Schatz zu treffen.

Beim Schlafen sollten Babys nicht schwitzen, aber auch nicht frieren.
Beim Schlafen sollten Babys nicht schwitzen, aber auch nicht frieren. - Depositphotos

Sowohl Hitze als auch Kälte führen bei Babys zu Schlaf- und manchmal Gesundheitsproblemen. Wenn Sie wissen, wie Sie Ihr Baby zur Schlafenszeit passend kleiden, beugen Sie diesen Problemen vor.

Was sollte mein Baby zum Schlafen tragen?

Ihre eigene Schlafkleidung dient als Basis für die Kleiderauswahl Ihres Babys. Tragen Sie einen wärmenden Flanellpyjama? Dann ziehen Sie Ihrem Kind ähnliche Kleidung an.

Eventuell greifen Sie zu einem kuscheligen Strampler mit Fussteil sowie einem Schlafsack. Wenn Sie hingegen mit einem T-Shirt und einer dünnen Decke schlafen, sollte Ihr Baby ähnlich gekleidet sein.

Idealerweise dient die Kleidung der Mama als Basis für die Auswahl der Schlafkleidung von Babys.
Idealerweise dient die Kleidung der Mama als Basis für die Auswahl der Schlafkleidung von Babys. - Depositphotos

Wenn Sie sich wohl fühlen, tut es Ihr Baby wahrscheinlich auch.

Ist meinem Baby zu heiss?

Achten Sie auf Anzeichen dafür, dass Ihr Baby während des Schlafens überhitzt ist. Der Nacken oder die Haare Ihres Babys sind dann beispielsweise verschwitzt.

Die Wangen sind gerötet und der Körper (Brust, Hals, Rücken und Bauch) fühlt sich feucht oder verschwitzt an. Sollten diese Anzeichen auftreten und das Kind zum Beispiel rote Wangen haben – dann könnte es zu warm angezogen sein.

In diesem Fall können Sie einfach eine Schicht Kleidung unter dem Schlafsack/Pucksack entfernen oder einen Schlafsack mit geringerem TOG-Wert kaufen.

Anzeichen dafür, dass Ihr Baby nachts friert

Wenn Ihrem Kind nachts kalt ist, fühlt sich der Kern des Körpers (Brust, Hals, Rücken und Bauch) kühl an. Gut zu wissen: Die Finger und Zehen Ihres Babys sind kein guter Indikator, um herauszufinden, ob Ihrem Baby auch warm genug ist.

Fühlt der Körper des Kindes sich kühl an, friert es womöglich beim Schlafen.
Fühlt der Körper des Kindes sich kühl an, friert es womöglich beim Schlafen. - Depositphotos

Falls der Körper Ihres Babys sich kühl anfühlt, sollten Sie es etwas wärmer kleiden. Verzichten Sie aber darauf, zusätzliche Decken ins Kinderbett zu legen.

Stattdessen helfen dickere Pyjamas, ein Body darunter oder ein wärmerer Schlafsack/Pucksack.

Sicherheitshinweise für schlafende Babys

Eine sichere Schlafumgebung besteht aus einem separaten Schlafplatz, der flach und fest ist. Lockere Bettwäsche, Kleidung oder andere Gegenstände (ausser einem Schnuller) befinden sich dort nicht.

Ihr Baby sollte zum Schlafen zudem immer auf den Rücken gelegt werden. Wenn es anfängt, sich zu rollen, nehmen Sie Ihr Kind aus dem Pucksack. Die ideale Raumtemperatur für Säuglinge liegt bei schätzungsweise 18 Grad Celsius.

Vergessen Sie aber nicht, dass jedes Baby anders ist und es möglicherweise etwas gemütlicher mag. Zudem ändern sich die Anforderungen an Kleidung und Bettzubehör je nach aktueller Jahreszeit.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare