Was kann ich tun, wenn mein Kind ständig andere schlägt?

Maike Lindberg
Maike Lindberg

Am

Gerade Kleinkinder hauen und schlagen einander. Aber wie lassen sich die kindlichen Aggressionen deuten und wie sollten Eltern darauf reagieren?

Viele Kinder fangen irgendwann an zu hauen.
Viele Kinder fangen irgendwann an zu hauen. - Depositphotos

Wenn ein Kind anfängt zu hauen, sind viele Eltern ratlos und besorgt – obwohl dies sehr verbreitet ist.

Kaum ein Kind bleibt davon verschont, zumindest einmal in seinem Leben einem anderen Kind einen Hieb zu verpassen.

Warum hauen Kinder?

Obwohl viele Eltern denken, ihr Kind würde einfach nur trotzig handeln, sehen Experten dies anders. Sie deuten das Hauen eher als eine Form der Kommunikation.

Manchmal schlagen Kinder zu, weil sie noch nicht die passenden kommunikativen Werkzeuge entwickelt haben. Andere Male können sie ihre Emotionen nur schwer regulieren und reagieren deshalb impulsiv, statt Worte zu benutzen.

Wenn ein Kind haut, steckt es in einer emotionalen Notsituation – mag der Anlass auch noch so klein sein. Eltern sind dazu angehalten, in dieser Situation Ruhe zu bewahren.

Wie Erwachsene reagieren sollten

Richtet sich die Aggression gegen einen Erwachsenen, sollten Sie die Hände des Kindes halten. Ein ruhiges «Aua, das tut mir weh!» erklärt dem Kind die Situation.

Bieten Sie ihm stattdessen ein Kissen zum Draufhauen an. Versuchen Sie zudem herauszufinden, wo das Problem liegt.

Wenn ein anderes Kind geschlagen wird

Schlägt Ihr Kind ein anderes Kind, sollten Eltern eingreifen und die Kinder trennen. Erklären Sie Ihrem Kind, warum das andere Kind weint.

Wenn Kinder hauen, steckt dahinter meist ein unerfülltes Bedürfnis.
Wenn Kinder hauen, steckt dahinter meist ein unerfülltes Bedürfnis. - Depositphotos

Bei kleinen Kindern entschuldigen sich Eltern im Namen ihres Kindes beim Spielkameraden. Ältere Kinder können bereits selber um Vergebung bitten.

Das Kind bloszustellen ist hierbei ein absolutes Tabu!

Was tun, wenn Ihr Kind geschlagen wird?

Da Schlagen ein übliches Verhalten ist, besteht eine gute Chance, dass auch Ihr Nachwuchs irgendwann auch einstecken muss. Wenn dies geschieht, sollten Sie mit Mitgefühl und Empathie vorgehen und sich auf die Gefühle Ihres Kindes konzentrieren.

Wird Ihr Kind gehauen, sollten Sie es trösten.
Wird Ihr Kind gehauen, sollten Sie es trösten. - Depositphotos

Bedenken Sie dabei stets: Bei Kindern steckt keine bösartige Absicht hinter körperlicher Gewalt. Meist fehlt es an der Fähigkeit der Verständigung sowie einem an einem unerfüllten Bedürfnis.

Begegnen Sie den Aggressionen Ihres Kindes stets mit Ruhe und Bestimmtheit. So lernt es von Ihnen, seine Aggressionen zu regulieren.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare