So entwickelt sich das Sehvermögen Ihres Babys

Marcel Winter
Marcel Winter

Am

In den ersten Lebenswochen ist die Sicht von Babys noch unscharf. Erst ab einer Entfernung von etwa 20 bis 30 Zentimetern können sie klare Bilder erkennen.

Erst nach einigen Wochen können Babys Gegenstände richtig erkennen.
Erst nach einigen Wochen können Babys Gegenstände richtig erkennen. - Depositphotos

Die Entwicklung des Sehvermögens eines Babys zu beobachten, ist wie eine Reise: von verschwommenen Formen und Bewegungen bis hin zum Erkennen von Gesichtern und Farben.

Die visuellen Fortschritte Ihres Kindes sind ein Wunder der Natur.

Licht, Schatten und erste Farbwahrnehmungen

Wenn Ihr Neugeborenes in Ihre Augen schaut, sieht es nicht viel mehr als unscharfe Lichter und Schatten. Mit einer Fähigkeit, nur 20 bis 30 Zentimeter weit zu sehen, sind seine ersten visuellen Eindrücke begrenzt.

Dies ändert sich schnell mit jedem Tag. Bereits im Alter von drei Monaten beginnt Ihr kleiner Sprössling, den Unterschied zwischen Rot und Grün wahrzunehmen.

Babys gucken
Babys beginnen allmählich, ihre Umwelt mit den Augen zu erkunden. - Depositphotos

Mit vier Monaten entwickelt Ihr Baby sogar die Fähigkeit, Tiefenwahrnehmung zu erkennen, ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Hand-Augenkoordination.

Förderung des Sehvermögens

Um die Entwicklung des Sehvermögens Ihres Babys zu fördern, können Sie ihm Spielzeug und Bücher mit hellen Farben zeigen.

Schon bald erkennen Babys die ersten Farben und Formen.
Schon bald erkennen Babys die ersten Farben und Formen. - Depositphotos

Einfache Haushaltsgegenstände oder das sanfte Hin- und Herbewegen eines Greiflings vor dem Gesicht können die visuelle Aufmerksamkeit des Babys wecken.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Auch wenn die Augen Ihres Babys bei den Routineuntersuchungen kontrolliert werden, ist es wichtig, dass Sie selbst wachsam bleiben.

Wenn Sie etwas an den Augenbewegungen oder am Sehvermögen Ihres Kindes bemerken, das Sie beunruhigt, informieren Sie den Kinderarzt.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare